Home Projekte Termine Kontakt


Miriam Akkermann


geboren in Seoul/Korea, schloss 2014 ihre Promotion im Fach Musikwissenschaften an der Universität der Künste Berlin zum Thema „Zwischen Improvisation und Algorithmus. David Wessel, Karlheinz Essl und Georg Haju“ ab. In ihrer Lehrtätigkeit beschäftigte sie sich mit digitalen Instrumenten und elektronischen Erweiterungen analoger Instrumente, Forschungsschwerpunkt ist Analyse von elektroakustischer Musik und Computermusik.
Vor der Promotion studierte sie Music and New Technologies sowie Querflöte am Conservatorio C. Monteverdi Bolzano, Komposition und Klangkunst bei Martin Supper und Produktdesign an der Freien Universität Bozen. Sie erhielt künstlerische wie wissenschaftliche Stipendien, u. a. das das Elsa Neumann Stipendium des Landes Berlin (2011-2013), ein DAAD Forschungsstipendium für Doktoranden (2011) sowie ein Stipendium des Leo Baeck Institute in New York (2009).

Ihre Kompositionen, Klanginstallationen, Produktionen und Performances wurden auf internationalen Festivals und Gallerien gezeigt, unter anderem 11/2009 International EMU Festival Rom (I), 12/2009 „10th birthday series“, Leicester (GB), 04/2010 Festival „Other looks“, S. Cugat (ESP), 11/2010 Festival „lab30“, Augsburg (D), 12/2010 Festival „IMATRONIC“, ZKM Karlsruhe (D), 02/2011 Festival DASweekend, Transmediale'11, Berlin (D), 01/2012 „Samurai-Future Song“, Wien (AUT), Berlin (D), 05/2012 MUU Gallerie, Helsinki (FIN), 02/2013 International Week, DeMontfort University Leicester (GB),
05/2013 “Festival Monaco Electroacoustique, Monaco (MC), 10/2014 “Inside Out”, Misulsegye Gallerie, Seoul (KOR), 01/2015 "VORSPIEL Transmediale", Berlin (GER), 07/2015 "Heronies of Sound Festival", Berlin (GER), 09/2015 Art Copenhagen, Copenhagen (DK).

Im Jahr 2013 war sie Mit-Gründerin des in Berlin ansässigen Ensembles Continuous Variation.

Des weiteren veröffentlichte sie international Artikel zu ihren wissenschaftlichen und künstlerischen Arbeiten und präsentierte Ihre Forschung auf internationalen Konferenzen im In- und Ausland. 

Seit Dezember 2015 ist sie Akademische Rätin auf Zeit an der Universität Bayreuth und lehrt im Bereich Medienwissenschaft. Zudem arbeitet sie als freie Musikerin, Klangkünstlerin und forscht im Bereich Musik- und Medienwissenschaft.







Ausbildung
Forschung
Sound



© akkermann 2017