Home Projekte Termine Kontakt


Miriam Akkermann


ist seit 2015 Mitglied der Jungen Akademie

Sie ist assoziierte Forscherin am Graduiertenkolleg "Das Wissen der Künste" der Universität der Künste Berlin.

Derzeit arbeitet Sie an einem Forschungsprojekt mit dem Arbeitstitel "Aufführungspraxis
in der Computermusik".


Stipendien (Auswahl)
2015    DAAD Forschungsstipendium für Postdoktoranden
2011-2013   Elsa-Naumann Stipendium des Landes Berlin
2011   DAAD Stipendium: dreimonatiger Forschungsaufenthalt IRCAM (Paris, FRA)
          und CNMAT (UC Berkeley, USA)
2011   Konferenzstipendium der International Computer Music Society


Publikationen
(Auswahl)
2014  Aufsatz „Composing an instrument – improvising a composition. David Wessel's
         Contacts Turbulents“, in: Alain Bonardi u. a. (Hrsg.), Analyser la musique
         mixte, Delatour, Paris, in Vorbereitung für 2015
2014 
Aufsatz „Historic performance practice in computer music – necessity or outrage?“,   
         Korean Electro-Acoustic Music Society's 2014 Annual Conference KEAMS, Seoul 2014   
         (KOR)

2014  Aufsatz „COMPUTER NETWORK MUSIC – Approximation to a far-scattered history”, in:
         EMS (Hrsg.), Proceedings of the Electroacoustic Music Studies EMS Conference 2014,
         Berlin, link zum Paper
2014  Aufsatz „The computer as a part of the network ensemble: Georg Hajdu Ivresse '84“,
        in: Emille Journal, Nr. 11, Seoul 2014, in Vorbereitung für August 2014, überarbeitete    
        Version des Konferenzbeitrags „The computer as a part of the network ensemble:
        Georg Hajdu Ivresse '84“, in: KEAMS (Hrsg.), Proceedings of the KEAMS annual
        Conference, Seoul 2013, S. 39-42
2013 Aufsatz
Contacts Turbulents by David Wessel. An analytic approach from a
        musicological point of view", in: ICMA (Hrsg.), Proceedings of the International
        Computer Music Conference ICMC 2013, Perth 2013

2013 Aufsatz The computer as extension of the composer: Karlheinz Essl 'more or less'",
        in: Emille Journal, Seoul 2013
, weitere Infos
2012 Aufsatz
The computer as extension of the composer: Karlheinz Essl 'more or less'"
        
in: Proceedings Korean Electro-Acoustic Music Society's Annual Conference,
        Seoul (KOR)
, weitere Infos
2010 Aufsatz „Die Freiheit sich zu beschränken“, in: Künstlerische Transformationen,
        Dagmar Jäger u.a. (Hrsg.), Reimer Verlag, Berlin März 2010, S. 160 – 167

2009 Aufsatz Zeitrahmen", in: Traveling Sounds. Dokumentation zum 6. Berliner Salon
        des Leo Baeck Institutes, 
Dörte Schmidt u. a. (Hrsg.), Universität der Künste Berlin,
        Berlin 2009, S. 93-97








Ausbildung
Forschung
Sound



© akkermann 2016